Browsed by
Autor: weltreise2017

Back home…

Back home…

Nachdem also die Alpenüberquerung diese Jahr nichts mehr wird haben wir uns kurzerhand auf den Rückweg nach hause gemacht. Nun werden wir erst einmal unsere Gedanken ordnen und all das Erlebte „verdauen“ und sortieren. Wir hatten zwar nicht geplant nun „schon“ wieder zu hause zu sein, aber nun ist es auch okay. Und wer weiß, vielleicht gehen wir ja nochmal los!!! 😉 Auf jeden Fall werden wir jetzt mal die vielen Bilder sortieren und zusammenstellen. Wenn wir dann fertig sind…

Weiterlesen Weiterlesen

Meran

Meran

Nach einer ruhigen Nacht im Doppelzimmer haben wir uns recht früh auf den Weg zum Frühstück gemacht. Dabei mussten wir feststellen, dass sowohl das Wetter als auch Lenas Fuß nicht so wirklich besser geworden sind. Besonders der Regen hat sich die ganze Nacht hartnäckig gehalten und auch aus dem Frühstücksraum war kein blauer Himmel erkennbar. Im gesamten Frühstücksraum war eher gedämpfte Stimmung und keiner wusste so recht wie es nun weiter gehen soll. Das Wetter sollte die nächsten Tage auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Etappe 2

Etappe 2

Nach einer ruhigen Nacht in unserem Schlafsaal…. Naja, eigentlich war sie erst ruhig nachdem wir unsere Ohropax reingesteckt hatten… 😉 Auf jeden Fall gab es erstmal ein gutes Frühstück. Und das war für die italienischen Hütten wirklich ganz gut. Gut gesättigt haben wir uns schließlich auch den Weg zur nächsten Hütte gemacht. Der erste Teil der Strecke sollte uns dann gute 600 Meter nach oben bringen. Den Weg konnten wir trotz der im Berg hängenden Wolken gut sehen und ab…

Weiterlesen Weiterlesen

Etappe 1

Etappe 1

Etappe 1: Von La Stanga zum Refugio Pian de Fontana Nachdem wir am Abend noch ein toll renoviertes altes Gasthaus in der Nähe des Starts zur ersten Etappe gefunden hatten haben wir dort noch gemütlich zu Abend gegessen. Das Frühstück am nächsten war dann auch wirklich einfach nur fantastisch. Auf verschiedenen Schieferplatten haben wir alles nur erdenkliche serviert bekommen. Eine tolle Stärkung für die bevorstehende erste Etappe. Die Besitzerin hatte Andi dann beim Bezahlen auch angeboten uns bis zum Einstieg…

Weiterlesen Weiterlesen

Belluno

Belluno

Belluno ist ein wirklich nettes kleines Örtchen in dem man gut und gerne ein paar Tage verbringen kann. Die Häuser im Ort sind alle sehr alt und auf der Plaza kann man es sich in diversen Cafes und Restaurants gut gehen lassen. Unser Hotel war für italienische Verhältnisse auch echt in Ordnung und wir haben so gut gegen unseren Jetlag ankämpfen können. So haben wir es recht schnell geschafft uns an den neuen Tagesrhythmus zu gewöhnen. Letztlich waren wir auch…

Weiterlesen Weiterlesen

In 24 Std. um die halbe Welt

In 24 Std. um die halbe Welt

Unsere Tage in Australien waren gezählt und wir waren irgendwie auch satt von diesem riesigen Kontinent… Es war eine fantastische Reise, die unterschiedlicher nicht hätte sein können. Aber nun sind wir froh was „neues“ zu sehen 🙂 Das neue Reiseziel zu finden war gar nicht so leicht. Neuseeland war uns zu kalt. Nepal hat uns nicht so richtig überzeugt. Indien war auch nicht so richtig die Idee. Asien hatten wir ja schon hinter uns gelassen und wollten auch nicht nochmal…

Weiterlesen Weiterlesen

Sydney

Sydney

Angekommen in Sydney haben wir unsere gebuchte Unterkunft gut gefunden. Allerdings konnten wir nicht rein, da es einen Self-Check-In gab und wir irgendwie keine Daten erhalten hatten. Also mussten wir im Einkaufzentrum irgendwie ins Internet. Nach einem langen und kostenreichen Telefongespräch konnten wir dann die Eintritts-Daten bekommen. Zurück an der Unterkunft haben wir erstmal das Auto ausgeräumt, das wir morgen nun nach 5 Wochen zurück geben werden… Dabei ist uns aufgefallen, dass wir irgendwie ganz schön viel Zeug haben 😉…

Weiterlesen Weiterlesen

Canberra

Canberra

Die Nacht war wiedermal echt frostig… Im Fernsehen war für Canberra sogar angegeben, dass es nachts -3 Grad erreicht… Da sind wir ja mal gespannt. Nach einem wärmenden Kaffee haben wir uns also auf den Weg nach Canberra, der Hauptstadt von Australien, gemacht. Die noch verbleibenden 400 Kilometer sind wir recht gemütlich mit vielen Pausen gefahren. In Canberra angekommen wollten wir zunächst wissen, wo wir die Nacht verbringen. Da so kalte Temperatuten angesagt waren wollten wir einen guten Platz mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Melbourne

Melbourne

Kaum angekommen in Melbourne haben wir schnell einen Stellplatz auf einem Campingplatz gebucht um uns dann auf den Weg zum MCG zu machen. Das MCG ist das Melbourne Cricket Stadion. Hier wird vor allem auch Aussie Football gespielt und wir wollten uns noch ein Spiel anschauen. Heute sind in ganz Australien die letzten Spiele vor den Finals. Aussie Football ist eine Mischung aus Fußball, Football und Rugby. Ziel ist es Tore zu erzielen und ansonsten ist eigentlich alles erlaubt. Gespielt…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Great Ocean Road

Die Great Ocean Road

Während des Frühstücks waren wir plötzlich irritiert, was die Uhrzeit betrifft. Komischer Weise zeigte die Uhr in der Küche schon kurz vor 10 Uhr an, unsere Uhren hatten aber erst kurz vor halb 10… Nach kurzem googeln war dann klar: Wir haben „schon wieder“ die Zeitzone gewechselt 😊 Wir befinden uns seit gestern im Territorium Victoria und da gehen die Uhren eben anders 😉 Also haben wir uns etwas später als gedacht auf den Weg Richtung Great Ocean Road gemacht….

Weiterlesen Weiterlesen