Kyoto

Kyoto

Kyoto ist DIE alte Kaiserstadt Japans. Hier haben die Kaiser über 1000 Jahre geherrscht, bevor der Kaiser nach Tokyo übergesiedelt ist.

Hier haben wir uns für 2 Tage ein Kapsel-Hotel ausgesucht. Hier gibt es eine waaaaahnsinnige Comic-Abteilung mit unzähligen Mangas und Co….. Leider können wir die nicht lesen, weshalb wir uns doch auf Sightseeing geeinigt haben 😉

Teil der Comicauswahl im Kapselhotel

Am Abend sind wir noch ein wenig durch das Viertel des Kapselhotels gelaufen. Hier ist eine ganz andere Lebenseinstellung zu spüren als in Tokyo. Die Menschen wirken gelassener und lockerer, lachen mehr, irgendwie ganz anders. Wir sind in der Nähe des Gion-Viertels, was das frühere Geisha-Viertel war, untergebracht. Hier sind wir dann Abend mal wieder lecker Ramen essen gegangen, Lena hatte eine Art „Bratensoße-Suppe“. Mhhh war die Lecker, da war selbst Andi mit seiner guten Fischsuppe ein wenig neidisch 😊
Abends hat Andi dann noch gewaschen, naja er dachte es zumindest. Normalerweise ist ja die Waschmaschine oben und der Trocken als Toploader unten. Nunja in diesem Fall war es umgedreht und Andi hat erst einmal alle in den Trockner getan und dann komischerweise festgestellt das die Wäsche zwar warm ist aber noch nicht sauber ☹ Tja nun…. So ist das eben mit dem Waschen: Es sollte gelernt sein… 😉

Als erstes haben wir den alten Kaiserpalast besucht und sind über das Gelände gestreift. Im Grunde gibt es hier diverse Tempel für unterschiedliche Zeremonien. Es kommt einem so vor, als hätte jeder neue Kaiser sich einen Tempel für Zeremonien gebaut. Der Garten um den Palast und die Tempel ist fantastisch: Alles ist ordentlich und sehr akkurat angelegt. Leider ist es nicht mehr möglich in den Kaiserpalast selbst reinzugehen.

Eines der vielen Eingangstore zum alten Kaiserpalast
alter Kaiserpalast
Garten des alten Kaiserpalastes

Anschließend haben wir uns auf den Weg zum Daitokuji-Tempel gemacht. Dies ist eine Tempelanlage in der es einen sehr schönen ZEN-Garten gibt. Leider konnten wir hier keine Bilder machen, da es strikt verboten war. Wir haben hier einen Grüntee nach alter Tradition getrunken. Er wird als Pulver in ein Schälchen gegeben. Dann kommt heißes Wasser darüber und dann wird er mit einem speziellen Rührer, quasi ein offener Holz-Schneebesen, aufgeschäumt und vermengt. Damit er beim Trinken nicht bitter schmeckt gibt es einen süßen Keks dazu, den man zuvor essen soll. War sehr lecker und interessant der Geschmack.

Grüntee nach dem ZEN-Garten

Weiter ging es zum Kinkakuji-Tempel, der vielleicht von Bilder bekannt ist. Dieser Tempel ist komplett mit Blattgold überzogen und ist ein sehr beeindruckender Anblick. Es ist eine der Hauptattraktionen von Kyoto, entsprechend war es auch wahnsinnig voll hier. Da uns beiden dies nicht so echt gefallen hat sind wir zügig weiter, wie das eben so ging…

Kinkakuji-Tempel

Der nächste Tempel war dann der Ryoanji-Tempel. Dieser ist auch weltweit wegen seines „Fels-Gartens“ bekannt. Im Grunde ein etwas größerer ZEN-Garten. Uns hatte der zuvor besuchte ZEN-Garten aber besser gefallen. Die ZEN-Gärten werden im Übrigen JEDEN Morgen neue gerecht, damit alles seinen „Original-Zustand“ beibehält…!!!

Fels-Garten im Ryoanji-Tempel

Anschließend sind wir mit der Bahn in Richtung Nijo-Burg weitergefahren. Leider kamen wir etwas zu spät, da hier nur bis 16 Uhr Eintritt gewährt wird. Mal sehen, vielleicht werden wir hier morgen nochmals hinfahren.
Insgesamt sind wir auf viele Geishas getroffen und man kann sich auch quasi an jeder Ecke einen Kimono ausleihen, um den Tag über damit zum zulaufen…. Verrückt…

Zwei der vielen Geishas

Da wir uns mehr so durch den Tag gesnackt haben gab es abends nicht mehr viel. Wir haben so Kugeln ausprobiert, die waren mit Tintenfisch und anderen Dingen gefüllt. Im Prinzip sind das wie „Pförtchen“ (Für die Schwaben unter uns 😊 ).

Die „Pförtchen“ 🙂

Am nächsten Tag sind wir dann früh aus dem Kapselhotel los und samt Rucksäcken in Richtung Kiyomizudera-Tempel. Dies ist ein in den Hang gebauter Tempel mit einer „Terrasse“ auf großen Holzsstelzen. Leider mussten wir feststellen, dass auch hier renoviert wird und der gesamte Tempel war „eingehüllt“. Naja, aber immerhin hatten wir einen schönen Blick über Kyoto.

Blick über Kyoto am Kiyomizudera-Tempel

Weiter ging es zu Fuß in Richtung Sanjusangen-do-Tempel. Hier sind 1001 Buddha-Statuen in Reih und Glied aufgestellt. In der Mitte ist eine riesige Buddha-Statue. Alle Statuen sind aus Holz geschnitzt (japanische Zypressen) und dann vergoldet. Das war wirklich ein beeindruckender Anblick. Leider konnte man diesen nicht per Foto festhalten, da fotografieren in den heiligen Stätten strikt verboten ist.

Anschließend haben wir und auf den Weg zum Toji-Tempel gemacht. Hier steht unter anderem die höchste Pagode (5-stöckig) Japans.
Auf dem Weg dorthin haben wir uns am Bahnhof ein Mittagessen im Bahnhof von Kyoto gegönnt. Und das nicht einfach irgendwo, sondern im 10. Stock (!!!!!!). Das Gebäude des Bahnhofs ist wirklich der Wahnsinn. Wir haben schon oft festgestellt, dass die Bahnhöfe alle bisher bekannten Dimensionen sprengen, aber dieser Bahnhof…
Beim Toji-Tempel haben wir dann noch ein Grüntee-Vanille-Softeis gegessen, dass wirklich ganz gut geschmeckt hat.

Auf dem Toji-Tempel-Gelände gibt es zwei große Hallen in denen ebenfalls sehr große Buddha-Statuen aus Gold aufgestellt sind. Alles sehr mystisch und wirklich beeindruckend.

höchste 5-stöckige Pagode Japans
Grüntee-Vanille-Eis-Pause

Dann sind wir heute nochmal zur Nijo-Burg gefahren, was gestern ja leider nicht geklappt hatte. Hier wollten wir unsere Rucksäcke in einem Schließfach lagern. Da pro Schließfach ein horrender Preis verlangt wurde, haben wir eben beide in eins reingequetscht… Das ging gerade so und wir hofften, dass die Tür bei unserer Besichtigung nicht gesprengt wird 😉 Aber es hat zum Glück gehalten.

In der Burg hat der Kaiser diverse Audienzen abgehalten und Besuche erhalten. Alle Räume sind erhalten bzw. wiederhergestellt und haben diverse große Wandbemalungen mit Zypressen, Tigern oder Kranichen, wie wir sie auch schon aus dem alten Kaiserpalast kannten.
Sehr interessant waren in der Burg die Gänge: Alles sehr große alte Holzdielen, die beim Laufen absichtlich ganz bestimmte Quietsch-Geräusche von sich geben. Dies diente dazu, dass erwünschte und auch nicht erwünschte Besucher beim Näherkommen schon gehört werden konnten.

Seiteneingang zur Toji-Burg
Seitenblick auf die Toji-Burg

Nach dem Besuch der Burg sind wir noch zum letzten Punkt für heute gefahren: Dem Fushini-Inari Taisha-Schrein. Hier gibt es einen Weg, der komplett mit roten Tori (also den roten Eingangsroten zu den Tempeln) umgeben ist. Man läuft quasi wie durch einen Tunnel. Das war wirklich genial! Leider konnten wir die 2-3 stündige Wanderung nicht mehr machen, da es schon recht spät war. Abgesehen davon hätten wir sie vermutlich auch gar nicht geschafft… Man bemerke an dieser Stelle, dass wir den heutigen Tag komplett mit Rucksäcken gelaufen sind. Am Ende standen 33.000 Schritte und 5 Stunden auf der Uhr….!!!!!!!! Entsprechend sind wir froh in Osaka angekommen zu sein und freuen uns auf zwei etwas entspanntere Tage.

Der von roten Tori gesäumte Weg
Im „Tori-Tunnel“

Die Tage in Kyoto waren sehr geprägt von Schreinen und Tempeln und wir beide waren am Ende fast schon „überladen“ davon…. Aber Kyoto ist eben die alte Kaiserstadt und hat unheimlich viele erhaltene Tempel und Schreine zu bieten.

68 Gedanken zu „Kyoto

  1. Mit den vielen Schritten inkl. tollen Berichten macht Ihr Eurem Reisblog Titel wirklich alle Ehre. Da können wir mit unseren Erkundungen gerade in Sienna nur bedingt mithalten☺ Weiter so!

  2. Einfach toll eure ausführlichen Berichte und Fotos! So habt ihr es geschafft, dass ich fast jeden Tag den PC hochfahre und nach euren Reiseerlebnissen schaue. Was für eine wunderbare Einrichtung!

  3. Sehr sehr beeindruckend Toll, dass wir das alles so hautnah mit euch erleben dürfen!

    Ruht euch schön aus & genießt die Zeit

    LG
    Steffi, Andy & Lanah

  4. Hi,

    ich sitze gerade auf dem Weg nach Hause in der S-Bahn und habe mich mal durch eure vielen Berichte gelesen. Jetzt weiß ich auch, warum Mama eine Karte offen im Esszimmer liegen hat. Für meinen Eindruck, ich bin geographisch in Japan leider nicht so bewandert, seit ihr ja schon ganz schön weit rumgekommen. Schön, dass wir so viel von euch erfahren. Auch wenn wir uns nicht so oft melden, denken wir an euch. Es grüßen euch ganz herzlich aus dem sonnigen, warmen Deutschland alle Patnaiks

  5. Cool, in den 90-er liefen viele Kung-Fu Filme die dort gedreht worden sind. Ich kann mich daran erinnern, dass ein paar Filme an der Pagode bzw. in der Gegend gedreht worden sind. Schöne Berichte schreibt ihr.

  6. hi!,I really like your writing very so much!
    proportion we be in contact extra approximately your post on AOL?
    I require an expert on this area to solve my problem.
    May be that is you! Taking a look forward to look you.

  7. Pingback: bandar sahabatqq
  8. Pingback: Read Now
  9. Pingback: Ultra-Low-Fat Diet
  10. Pingback: filmai internete
  11. I am the manager of JustCBD brand (justcbdstore.com) and I am currently seeking to develop my wholesale side of company. I really hope that someone at targetdomain can help me . I considered that the most effective way to do this would be to reach out to vape stores and cbd retail stores. I was hoping if anyone could suggest a reputable web-site where I can buy Vape Shop B2B Data I am already reviewing creativebeartech.com, theeliquidboutique.co.uk and wowitloveithaveit.com. Not exactly sure which one would be the most suitable choice and would appreciate any advice on this. Or would it be easier for me to scrape my own leads? Suggestions?

  12. Pingback: London
  13. I’m amazed, I have to admit. Seldom do I come across a blog that’s equally educative and engaging, and without a doubt, you’ve hit the nail on the head. The problem is an issue that too few folks are speaking intelligently about. I am very happy I stumbled across this in my search for something regarding this.

  14. When I initially left a comment I appear to have clicked the -Notify me when new comments are added- checkbox and from now on every time a comment is added I receive four emails with the same comment. There has to be a means you are able to remove me from that service? Thanks!

  15. You are so cool! I do not think I have read something like that before. So wonderful to discover someone with some genuine thoughts on this subject. Really.. thanks for starting this up. This web site is something that is needed on the internet, someone with some originality!

  16. Pingback: unicc at
  17. Pingback: android vpn
  18. Howdy, There’s no doubt that your web site may be having internet browser compatibility issues. Whenever I take a look at your web site in Safari, it looks fine however, when opening in IE, it’s got some overlapping issues. I merely wanted to provide you with a quick heads up! Apart from that, fantastic blog!

  19. Pingback: CBD Spray
  20. This is the perfect web site for anyone who would like to understand this topic. You know a whole lot its almost hard to argue with you (not that I personally would want to…HaHa). You certainly put a fresh spin on a subject which has been written about for years. Wonderful stuff, just excellent!

  21. Pingback: sex toys
  22. I blog quite often and I seriously appreciate your information. This great article has truly peaked my interest. I will take a note of your site and keep checking for new details about once per week. I subscribed to your RSS feed too.

  23. I’d like to thank you for the efforts you have put in writing this website. I really hope to see the same high-grade content by you in the future as well. In truth, your creative writing abilities has inspired me to get my very own website now 😉

  24. Oh my goodness! Amazing article dude! Thank you so much, However I am going through problems with your RSS. I don’t understand why I cannot subscribe to it. Is there anybody having similar RSS issues? Anyone who knows the solution can you kindly respond? Thanks!!

  25. A fascinating discussion is worth comment. I do think that you should publish more on this subject matter, it may not be a taboo matter but typically folks don’t speak about such subjects. To the next! Kind regards!!

  26. An impressive share! I’ve just forwarded this onto a coworker who had been doing a little research on this. And he in fact ordered me lunch because I stumbled upon it for him… lol. So let me reword this…. Thank YOU for the meal!! But yeah, thanx for spending some time to talk about this matter here on your web page.

  27. I truly love your website.. Very nice colors & theme. Did you create this amazing site yourself? Please reply back as I’m trying to create my own website and want to know where you got this from or what the theme is named. Many thanks!

  28. Oh my goodness! Awesome article dude! Many thanks, However I am encountering problems with your RSS. I don’t know the reason why I cannot subscribe to it. Is there anybody else having similar RSS problems? Anybody who knows the solution can you kindly respond? Thanks!!

  29. When I originally commented I seem to have clicked on the -Notify me when new comments are added- checkbox and from now on each time a comment is added I receive four emails with the same comment. Perhaps there is an easy method you are able to remove me from that service? Appreciate it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.