Hahndorf

Hahndorf

Nach einer seeeeehr eisigen Nacht haben wir am Morgen erstmal eine warme Dusche genossen. Beim Bummel durch Adelaide haben wir zwar Decken gesehen, aber leider vergessen eine zu kaufen… 😉 Auf jeden Fall ist jetzt klar, dass wir heute eine kaufen werden!

Nach dem Frühstück haben wir uns auf den Weg gemacht und einen Bummel durch die Hauptstraße von Hahndorf gewagt. Hahndorf ist 1838 durch die Besiedelung durch Ostpreußen entstanden und es pflegt bis heute deutsche Traditionen. Die Hauptstraße des Ortes steht unter Denkmalschutz, da die alten Häuser zumeist noch aus den gelben Sandsteinblöcken bestehen. Beim Schlendern durch die Straße haben wir dann auch einen echt deutschen Souvenirladen entdeckt. Da hätten wir doch glatt eine Kuckucksuhr gekauft 😉 Und im German Arms Hotel hätten wir in ein paar Wochen auch beim Oktoberfest teilnehmen können… 😊

Hahndorf 1
Hahndorf 2
Hahndorf 3

Da die Region um Adelaide und auch Handorf sehr bergig ist wird sie Adelaide Hills genannt. Durch die nicht ganz so extremen Temperaturunterschiede hat sich die Region dem Weinbau zugeschrieben. Entsprechend gibt es in Hahndorf diverse Winzer und wir haben etwas Wein aus der Region probiert.

Nach unserem Bummel durch die Hauptstraße haben wir uns auf die Weiterfahrt gemacht. Als Zielort hatten wir uns Robe ausgeschaut. Nachdem wir den dortigen Campingplatz gesehen hatten und feststellen mussten, dass es keinerlei Einkaufsmöglichkeiten im Ort gibt sind wir dann aber doch weitergefahren. Wir brauchten ja noch irgendwie eine Decke oder einen Heizlüfter…

In Millicent konnten wir schließlich einen Heizlüfter kaufen, Decken gab es hier nicht. Aber zumindest haben wir einen Campingplatz mit einer Küche gefunden und werden heute Nacht nicht erfrieren 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.