Karijini Nationalpark

Karijini Nationalpark

Von Tom Price aus sollte es heute in den Karijini Nationalpark gehen. Hier gibt es diverse Wanderungen zu kleineren Seen und die Felslandschaften müssen atemberaubend sein.

Als ersten Tagespunkt sind wir auf den neben dem Campingplatz liegenden Mount Nameless gestiegen, der 1.134 Meter hoch ist. Nach einer knappen Stunde sind wir am Gipfel angekommen und hatten einen fantastischen Blick über das weite Land. Auch konnte man von hier super über das Erzabbaugebiet schauen. Die roten Farben der Felsen und der Erde waren von hier oben wirklich atemberaubend.
Der rote Sand hier in Australien ist aufgrund des hohen Eisenanteils so „rotfarben“. Hier in der Region gibt es eines der größten Eisenerzvorkommen der Welt, weshalb ich hier alles um dessen Abbau dreht.

auf dem Mount Nameless

Anschließend wollten wir uns eigentlich mit dem Auto auf den Weg zu „Hamersley Gorge“ machen. Hier gibt es interessante Felsformationen zu bestaunen. Die Strecke dorthin ist allerdings 40 Kilometer lang unasphaltiert und wir haben nach 4 Kilometern entschieden nichts zu riskieren. Also sind wir umgekehrt und direkt zum Zentrum des Nationalparks gefahren. Im Park gibt es zwei Möglichkeiten zu campen und bei jedem Campingplatz gibt es jeweils einige Wanderungen von dort.

Da es schon früher Nachmittag war haben wir den ersten Campingplatz angefahren und uns dort ein Plätzchen gesucht. Insgesamt keine günstige Angelegenheit mit 40 $ pro Nacht, aber man zahlt es eben mangels Alternativen. Der Platz war gut besucht und ist eigentlich ein einziger Sandplatz mit wenigen Duschen und Toiletten.

Vor dem Abendessen haben wir dann noch den Fußweg zu den Wasserfällen in der Nähe gemacht. Der Weg ist auch als Wanderung angepriesen, es war aber eher ein kleiner und kurzer Spaziergang 😉

Wasserfall

Nach einer warmen Dusche und einem guten Abendessen haben wir uns relativ früh in unseren Camper zurück verzogen, da es mal wieder sehr kalt war… Unglaublich, da es ja tagsüber um die 30 Grad hat und in der Nacht sinken dann die Temperaturen auf unter 10 Grad… Heute sollten es nach Wettervorhersage in der Rezeption des Campingplatzes 0 Grad werden…!!!

Da wir am nächsten Tag die Wanderungen um die „Weano Recreation Area“ machen wollten sind wir früh aufgestanden. Da es in der Nacht aber auch sehr kalt war konnten wir sowieso nicht so gut schlafen.

Die Strecke zu den Ausgangspunkten der Wanderungen war dann mal wieder eine echte Sandpiste… Und das 10 Kilometer lang… Was uns hinterfragen lässt was das Land mit den Eintrittsgeldern in den Nationalpark und den hohen Gebühren der Campingplätze macht. Es wird überall angepriesen, dass die Strecken gut mit Zweiradantrieb bewältigt werden können…. Naja… 😉

Ohne Schäden am Auto sind wir dann am Parkplatz angekommen und haben unsere Trekkingschuhe geschnürt. Die drei Wanderungen sind alle mit knapp 2 Stunden Laufzeit angekündigt.
Der erste Rundweg führte uns zunächst entlang der Schlucht. Andi hat sich hier kurzerhand einen Stock als Waffe gegen mögliche Schlangen oder anderes Getier geholt. Nach der Hälfte des Weges sind wir dann in die Schlucht abgestiegen und diese entlanggelaufen. Das war mitunter schon beeindruckend, da die Felsen rechts und links wirklich hoch hinausragten.

Wanderweg entlang der Schlucht

Am Ende des Weges sind wir dann in den zweiten Wanderweg eingestiegen, der nun eher einer Kletterpartie glich. Zu Beginn haben wir erstmal die Schuhe ausgezogen um durch den Fluss zu waten. Im Gegensatz zu den anderen Wanderern haben wir unsere Schuhe allerdings mitgenommen, was eine gute Entscheidung war. Der Weg ging noch ein gutes Stück weiter bis er im „Handrail Pool“ endete. Wie der Name sagt war es ein Wasserbecken mitten in der Schlucht. Wirklich beeindruckend.

der Handrail-Pool

Nachdem wir den Weg wieder zurück geklettert sind und durch den Fluss gewatet sind, ging der Weg wieder aus der Schlucht heraus. Da Lena beim Waten etwas ausgerutscht ist konnte die Hose auf dem Weg gut trocknen 😉
Der nächste Wanderabschnitt war wieder leicht zu gehen und führte uns zum „Oxer Lookout“. Von hier kann man über die Schlucht blicken. Hier treffen sich alle fünf in der Schlucht fließenden Flüsse. Wie von unten ist es auch von oben wirklich beeindruckend, wie sich die Schlucht windet.

Die letzte Wanderung sollte uns wieder tief in die Schlucht hineinführen. Daher sind wir erst einmal steil abgestiegen, teilweise über Leitern. Der Weg war dann wieder viel mit Klettern verbunden, wir haben es aber trockenen Fußes geschafft. Tief in der Schlucht zeigte sich uns das „Amphitheater“, dann eine schmale Schluchtwindung namens „Spider Walk“ bis wir am Ende in „Kermits Pool“ angekommen sind. Ein etwas kleineres Wasserbecken, in dem man auch baden kann. Angesichts der geringen Wassertemperaturen haben wir uns aber dagegen entschieden. Beim Zurückklettern durch den schmalen Spider Walk ist Andi dann abgerutscht und mit den Füßen ins Wasser. Naja, er wollte die Schuhe sowieso vom roten Sand abwaschen 😉

das Amphitheater

Nach insgesamt knapp 3 Stunden Wanderzeit sind wir wieder am Parkplatz angekommen. Deutlich weniger als durch die Wanderkarte veranschlagt… Bei einem Kaffee haben wir entschieden, dass wir wohl auch die wenigen Wanderungen im anderen Teil des Nationalparks noch heute schaffen.

Also ab ins Auto und die 10 Kilometer Sandpiste zurück, bevor es knapp 100 Kilometer weiter zum anderen Teil des Parks ging. Dort sind wir dann erst einmal zum Visitor Center gefahren um uns die Wanderkarte zu holen.
Von dort mussten wir dann nochmals 10 Kilometer zum Parkplatz fahren, von wo die Wanderungen losgehen. Kurz bevor wir den Parkplatz erreicht hatten meinte Lena, dass es irgendwie komisch riecht… Andi hatte das „Problem“ schnell gefunden: Lena hatte vergessen die Handbremse zu lösen und wir sind die knapp 10 Kilometer wohl mit angezogener Handbremse gefahren… 😉 Naja, sieht man mal wie gut der Wagen und vor allem die Handbremse in Schuss ist 😊 Dazu muss noch gesagt werden, dass unsere Lampe für die Handbremse kaputt ist und permanent leuchtet, auch wenn die Handbremse NICHT angezogen ist… Kann also mal passieren 😉

Schmetterling

Die unterschiedlichen Wanderungen in der „Dales Recreation Area“ können als Rundweg gelaufen werden. Wir sind also in die Schlucht abgestiegen und direkt bei einem Wasserbecken, dem „Fern Pool“ rausgekommen, wo einige gebadet haben. Der weitere Weg durch die Schlucht war dann der schönste bisher gelaufene Weg. Rechts und links die Felsen und in der Mitte viele Bäume und Grün. Unseren Weg durch die Schlucht haben auch etliche gelbe Schmetterlinge begleitet. Am Ende der Schlucht sind wir dann wieder bei einem Wasserbecken gelandet. Der „Circular Pool“ war aber mit Abstand der Schönste bisher. Am Fels drückte sich das Wasser heraus und floss als seichte Wasserfälle in das Wasserbecken. Alles war mit grün bewachsen, wirklich ein toller Anblick.

Circular Pool

Um wieder zu unserem Auto zu kommen mussten wir also wieder aus der Schlucht heraussteigen und dann entlang der Schlucht zurücklaufen. Nach gut 1,5 Stunden waren wir am Auto.

Da der Campingplatz im Nationalpark nicht gerade viel zu bieten hat und ohnehin schon voll war haben wir uns noch auf die Weiterfahrt gemacht. Der angedachte Parkplatz mitten in der Pampa, aber mit WLAN (!!!), hat uns aufgrund der vielen Fliegen nicht so zugesagt. Wir sind also noch weiter bis zum einem Roadhouse gefahren. Ebenfalls total in der Pampa, aber dafür waren einige Camper und Trucker hier.

Morgen soll es dann weiter in Richtung Port Hedland gehen.

PS: Nachdem wir nun wieder mehr zum Spielen kommen ein kurzes Update zum Spielstand. Andis Vorsprung ist zwischenzeitlich komplett geschmolzen und Lena konnte ausgleichen. Es steht 34 : 34.

64 Gedanken zu „Karijini Nationalpark

  1. Pingback: 안전카지노
  2. Pingback: winnipeg dentists
  3. Pingback: SEO怎麼做
  4. Pingback: live sex cams
  5. Pingback: warnetqq
  6. Pingback: click here
  7. Pingback: click
  8. Pingback: Kingpen Vape
  9. Pingback: THC vape juice
  10. Pingback: Buy Xanax Online
  11. Pingback: Glock 19
  12. Pingback: ca cuoc the thao
  13. Pingback: Bongs for Sale
  14. Pingback: Rick Simpson Oil
  15. Pingback: Heineken Express
  16. Pingback: Press Release
  17. Pingback: hack pubg
  18. Pingback: Homepage
  19. Pingback: site web
  20. Pingback: axiolabs lab test
  21. Pingback: girl in sex chat
  22. Pingback: How to lose weight
  23. Pingback: phplazy
  24. I simply want to mention I am newbie to blogging and actually loved your blog site. Most likely I’m likely to bookmark your blog post . You certainly come with awesome articles and reviews. Thanks a lot for revealing your website.

  25. yAv5A1 I simply could not leave your web site before suggesting that I actually loved the usual information a person supply to your guests? Is going to be back regularly in order to check up on new posts

  26. Good post. I learn something totally new and challenging on blogs I stumbleupon every day. It will always be exciting to read through articles from other writers and practice something from their websites. |

  27. Awesome site you have here but I was curious if you knew of any forums that cover the same topics discussed in this article? I’d really love to be a part of community where I can get advice from other experienced individuals that share the same interest. If you have any suggestions, please let me know. Bless you!|

  28. Have you ever considered creating an ebook or guest authoring on other sites? I have a blog centered on the same information you discuss and would really like to have you share some stories/information. I know my readers would enjoy your work. If you’re even remotely interested, feel free to send me an e-mail.|

  29. Greetings! This is my first visit to your blog! We are a team of volunteers and starting a new initiative in a community in the same niche. Your blog provided us beneficial information to work on. You have done a extraordinary job!|

  30. Pingback: Google
  31. Write more, thats all I have to say. Literally,
    it seems as though you relied on the video
    to make your point. You clearly know what youre talking about, why throw away your intelligence on just posting videos to your site when you could be giving us something informative to read?

  32. No sport stands a much better than football, that is cast a spell among all, driver with everything.|A great deal of sports is played moving laterally, yet training method is taken for granted. Is able to the gps is to sell, the more sales are created. Generations to come will still think on them.|There are thousands of online sports memorabilia sites. This is a person can get faster for nfl. leave the parachutes for the paratroopers. Ultimataely the picks are what keeps him from being a decent QB play.|Beer is optional, although recommended, but football shirts are certainly mandatory. The good news is that you just don’t decide to spend this type of dough. #2 is really easy to add.|In fact, I had no particular affinity with football itself. In this particular kind of sports, identifying where to put your bet is does not challenge. Instruct all your guests to wear their team’s colors happily.|With a sandbag, an individual literally wrestling the damn bag by rep 10. Saying that you need to function hard and take stronger doesn’t sell to the masses. You could select a solid color or reversible bedding set.|In fact, is definitely the basic requirement for your professional as well as amateur soccer the gamers. To start making football bets, you require to put together some funding. Each game also provides a rule to use.|Pop Warner Youth Football League offers probably mindful yourself . flag league in the particular. This bell sits in front of Bancroft Hall in Annapolis. Playing youth flag football reaps benefits for experience ..|Football betting systems are of course the best tool discovered that use. As a beginner, you should only bet the amount that you are comfortable that has. Look for coordinating curtains to match the bedding.|There are many things with the exception those mentioned above to choose gifts for football admirers. Factors films a few of one of the most popular and highly regarded football movies of record.|Is that the type of football they plays in future colonies? This gets you „up“ without becoming jittery or cranked out like Ephedrine used conduct. However these gifts for him show minimal effort and alleged.|Know once the announcers speak about a guy’s „explosive first step?“ They’re talking about starting motivation. You will a associated with different designs, styles and patterns.|You can easily design a Navy football ring as well as have it shipped straight away to the cadet at Baltimore. Hundreds of options on this website are occuring at online sports memorabilia stores.|Americans‘ passion for football is cultural, just too. This can have how much you offer the team that you love. I will give you what Make the most of in the two article.|Deadlifts the actual most underutilized speed exercise in comprehensive football training world. Purchase big storage bin and feel it plan footballs for your son to play with.|Football coaching traits are helpful in providing a good resource young children who are aiming for passion in football. These are those who tarnish the picture of the beautiful game. There’s far more of life left to measure at that age.|And you do not necessitate in excess of 20 players or a football stadium or get the game get going. They are key for building football speed and strength. Make a YouTube highlight video of your performance regarding the field.|But, the same as the positives there become the pitfalls associated too. There recently been much increment with they going for the football gaming titles. May well key for building football speed and strength.|Get going, with implausible prospects of becoming well-known in the world of football! Reading reviews written by other bettors may assist a reliable handicapping assist.|Various nations, clubs and schools compete in football matches to prove their expertise and establish their supremacy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.