In einem Tag in die Mitte Australiens

In einem Tag in die Mitte Australiens

Heute haben sind wir quasi einmal durch Deutschland gefahren. Und zwar vom Norden in den Süden und nicht vom Westen in den Osten 😉
Ziel war Alice Springs, die Mitte Australiens.
Von unserem Campingplatz in Mataranka waren es 1070 Kilometer zu fahren.

Also haben wir den Wecker früh gestellt, um den ganzen Tag für die Fahrt nutzen zu können.
Wecker: 6:45 Uhr – Abfahrt: 7:15

Bis um die Mittagszeit hatten wir dann die ersten 500 Kilometer hinter uns. Die Straße war jetzt wieder immer geradeaus, wie wir es bereits aus Westaustralien kennen. Alle 100 Kilometer kam dann mal ein Auto entgegen und wir haben die Hand zum Gruß gehoben 😊
Da die Fahrt doch insgesamt sehr eintönig war haben wir alle 100 Kilometer Fahrerwechsel gemacht.

immer geradeaus
Mittagspause in Dunmarra

Auf dem Weg sind wir auch an den „Devils Marbles“ vorbeigekommen. Das sind riesige, wie von Geisterhand aufgeschichtete Felsklötze. Diese gigantischen Granitkugeln stellen für die Ureinwohner die Eier der Regenbogenschlange dar. Sie liegen auf einer riesigen Fläche verteilt. In der Abendsonne schimmern sie wohl fantastisch rot, aber das werden wir leider nicht sehen. Auch so war es ein toller und vor allem ein mal ganz anderer Anblick 😊

Devils Marbles 1
Devil Marbles 2

Nach insgesamt 12 Stunden und schon in der Dunkelheit haben wir dann Alice Springs erreicht. Auf den ersten Blick mal wieder eine größere Stadt und das mitten im Nirgendwo. Wir hatten Glück und konnten noch per „late check-in“ einen Platz auf einem der Campingplätze bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.